Polizei-Einsatz für's Hospiz Luise

Das Bundespolizeiorchester Hannover gestaltete ein Benefizkonzert. "Sie spielen für uns - und Sie spielen für einen guten Zweck" - so begrüßte Pastor Bertram Sauppe in seinem Grußwort das Bundespolizeiorchester Hannover und die Gäste in "seiner" Markuskirche in Hannover-List. 38 Polizistinnen Polizisten des symphonischen Blasorchesters kamen zum Spezial-Einsatz: Um Spenden zu sammeln für das Hospiz Luise und den dazu gehörigen Ambulanten Palliativdienst.

Unter der Leitung von Franco Hänle spielten sie Musik aus vier Jahrhunderten - mal eine filigrane Toccata von Girolamo Frescobaldi aus dem 17. Jahrhundert, mal beschwingte irische Volksweisen oder ein rockiges Beatles-Medley. Durch den Abend führte Orchestermitglied und Moderator Dirk Hillebold, der die Gäste beruhigte: "Sie können sich zurücklehnen und die Musik genießen. Wo so viele Polizisten versammelt sind, da sind Sie sicher!". Ihm gelang es, auf unterhaltsame Weise sowohl die Ohren der Anwesenden für Musik und Kompositionen, als auch die Herzen für die gute Sache zu erschließen. Zum Schluss bedankte sich der Leiter vom Hospiz, Kurt Bliefernicht, bei allen beteiligten Musikern und Spendern: "Wir danken Ihnen sehr, sehr herzlich im Namen unseres Hauses mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ihr Beitrag hilft uns dabei, die von uns betreuten Patienten und ihre Angehörigen bestmöglich zu versorgen.

 

Text: Hilde Weeg, ehrenamtliche Mitarbeiterin im Hospiz Luise
Fotos : Andreas Menzelmann, ehrenamtlicher Mitarbeiter im Hospiz Luise

Das Programm des Konzertes
Pastor Bertram Sauppe: "Sie spielen für uns - und Sie spielen für einen guten Zweck"
Das Bundespolizeiorchester Hannover unter der Leitung von Franco Hänle .
Das Hospiz Luise bedankt sich mit Blumen bei den Musikern.