Langjährige Mitarbeiterinnen geehrt

Kongregation der Vinzentinnerinnen sagt „Danke!“

Drei Mitarbeiterinnen des Hospiz Luise wurde für ihre langjährige Tätigkeit gedankt: der Pflegedienstleitung im Hospiz Luise, Maike Dudek (15 Jahre), Kerstin Patzner-Koch und Gudrun Antoniewicz. Die beiden Letztgenannten sind seit 10 Jahren für den Ambulanten Palliativdienst Luise tätig. Schwester M. Hanna Schmaus von den Vinzentinerinnen führte am 28. September durch Andacht und Ehrung in der Kapelle der Kongregation in Hildesheim.

Insgesamt wurden 16 Mitarbeitende verschiedener Einrichtungen ausgezeichnet: Verwaltung, Pflege, Hauswirtschaft, Konventleitung – die Menschen und ihre Aufgaben sind bunt gemischt.

Schwester Hanna ging auf die aktuelle Situation ein: „Gerade die Aufgaben in der Pflege werden immer schwieriger“, so Schwester Hanna. Bei vielen Kolleginnen und Kollegen gebe es das Gefühl der Überforderung, die Kraft sei aufgebraucht. Sie lud dazu ein, einen Moment innezuhalten, sich auf die Gebetstexte einzulassen und die Zeit im Miteinander zu erleben.

Als Symbol des Dankes erhielten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Tonschale aus der ökumenischen Gemeinschaft Taizé in Frankreich.

Die weiteren Jubilarinnen und Jubilare 2022:

Martina Hümpel, Altenpflegeheim St. Paulus, 35 Jahre

Mariola Grabowski, Altenpflegeheim St. Paulus, 30 Jahre

Verena Mirjam Hage, Altenpflegeheim St. Paulus, 25 Jahre

Edith Agnes Kuschniers, Mutterhaus, 25 Jahre

Ljubov Kahlkopf, Mutterhaus, 25 Jahre

Alexa Willig, Fachschule Duderstadt, 25 Jahre

Monika Kordyla, Altenpflegeheim St. Paulus, 20 Jahre

Andrea Raedlein, Altenpflegeheim St. Paulus, 20 Jahre

Diana Wölki, Altenpflegeheim St. Paulus, 15 Jahre

Irina Mutig, Altenpflegeheim St. Paulus, 10 Jahre

Martina Hawker, Altenpflegeheim St. Paulus, 10 Jahre

Monika Schinke, Konventleitung, 10 Jahre

Markus Lammers, Verwaltung im Mutterhaus, 10 Jahre