Filmpremiere Zimmer 7

 

Wann endet das Abschiednehmen?

Gestern wurde der Dokumentarfilm „Zimmer 7“ von Sören Wachsmuth gezeigt. Eine Premiere der Fakultät Diakonie, Gesundheit und Soziales der Hochschule Hannover in Kooperation mit dem Hospiz Luise.

„Zimmer 7“ handelt von der Frage, ob die Zeit wirklich alle Wunden heilt. Die hochschwangere Inga besucht das Hospiz Luise in Hannover Kirchrode, wo vor 22 Jahren ihre Mutter gestorben ist. Begleitet von ihren Brüdern, erzählt Inga ihre tragische und ungewöhnliche Familiengeschichte. Es geht um Angst, Abschiednehmen und Liebe. Die Erinnerungen werden als liebevolle Animationen zum Leben erweckt. Gemeinsam gehen die Geschwister der Frage nach, ob Trauer endet und wie sie als Kind mit dem Tod umgegangen sind.

Sören Wachsmuth, der Jüngere von Ingas Brüdern, ist Regisseur, Webentwickler und Designer sowie ehrenamtlicher Trauerbegleiter bei Löwenzahn. Der Film ist seine BA-Arbeit im Studiengang Medien und Design der Hochschule Hannover.

Wir freuen uns, dass Sie den Film jetzt auch online sehen können. Dazu klicken Sie bitte den Link an.

Die Besucher:innen hatten einen berührenden Abend, mit Tränen, Lachen, Begegnung und Austausch. Unser Dank gilt Sören Wachsmuth und seiner Familie für diesen wunderbaren Film.

v.l.n.r.: Filmtitel, Kurt Bliefernicht, Prof. Dr. Verena Begemann, Sören Wachsmuth